Haare spenden und Lebensqualität schenken

Aktionstag in Hamburg / Gratis-Schnitt oder Omas Zopf

Miley Cyrus ist eine der Prominenten, die ihr Haar gespendet haben – und damit Menschen, die durch Krankheit auf Haarersatz angewiesen sind, etwas Normalität schenken. Am 29. Mai 2016 gibt es auch in der Hansestadt Gelegenheit, Echthaar für einen guten Zweck zu spenden. „Alte Zöpfe aus Omas Schublade sind ebenso willkommen wie das eigene Haar. Wichtig ist nur eine Mindestlänge von 20 cm“, erklärt Ann-Kathrin Guballa, Initiatorin des Hamburger Haarspendetags. „Wir bedanken uns mit einem professionellen Haarschnitt und Make-up. Dazu gibt es ein Foto-Shooting.“ Der Haarerlös wird in Guballas Werkstatt in Perücken oder Haarteilen für Erkrankte verarbeitet.

Weil europäisches Schnitthaar selten und sehr teuer ist, wurde das Projekt 2011 ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es eine Kooperation mit der „maske berlin“. In Hamburg plant die Initiatorin gemeinsam mit ihrer Kollegin Jasmin Soufi, einen Verein zu gründen: „Wir möchten auch zukünftig in der Lage sein, bedürftige Menschen, die sich an uns wenden, mit Spenden zu unterstützen.“ Vor allem an Krebs erkrankten Frauen kommt das Projekt zugute. Sie können durch die Echthaarperücken ein besseres Lebensgefühl und die gewohnte Anonymität zurückgewinnen. Denn das Schlimmste in einer ohnehin schlimmen Zeit sind für viele Frauen die mitleidigen Blicke.

Zum Hamburger Haarspendetag lädt „Königinnen – Werkstatt für Haararbeiten“ am 29. Mai 2016 in den Eppendorfer Weg 114 ein. Von 11.00 bis 18.00 Uhr sind die Türen für Interessierte, Spender und Unterstützer geöffnet. Auch ein kleines Kinderprogramm ist vorbereitet. Für Gratis-Schnitt und Styling der Spender wird unter Telefon 040 – 40189680 um Terminabsprache gebeten. Auch nach dem Aktionstag werden Haarspenden gern angenommen. Weitere Informationen unter www.koeniginnen.com.

Hamburg, Mai 2016

Pressemitteilung von Sander Public Relations. Wir unterstützen den Aktionstag durch Öffentlichkeitsarbeit.

» zurück zur Übersicht